Blog

Mehrheit für Aus des Bildungsföderalismus

Die Mehrheit der Deutschen spricht sich für eine Reform des deutschen Bildungswesens und gegen den Bildungsföderalismus aus. Erfahren Sie jetzt, was Sie in punkto Digitalisierung der Schulen wissen müssen und wie Sie die eWLAN® Partner auf diesem Weg optimal begleiten.

Illustration Industrie 4.0

Industrie 4.0 entwickelt sich positiv

In 2018 hat der Deutsche Industrie 4.0 Index einen wichtigen Meilenstein übersprungen. Denn mit 52 Prozent hat mehr als die Hälfte aller Unternehmen Industrie 4.0 entweder in Einzelprojekten oder unternehmensübergreifend operativ umgesetzt. Erfahren Sie jetzt, was mit Industrie 4.0 auch für Ihr Unternehmen möglich wird.

Schüler steuern digitales Gefährt

Digitale Bildungspolitik – Big Picture fehlt

Fünf Milliarden Euro will die Bundesregierung in die „digitale Bildungsoffensive“ stecken, mit der sie die flächendeckende digitale Ausstattung aller Schulen erreichen möchte. Denn Medienkompetenz ist laut Koalitionsvertrag die Voraussetzung für Deutschland als Innovationsland. In seinem aktuellen Diskussionspapier kommt der VDE zu einem anderen Ergebnis. Lesen Sie jetzt, wie es um die Digitalisierung im Bildungssektor wirklich steht ...

Senioren betrachten Laptop

WLAN für Pflege- und Altenheime

Alten- und Pflegeheime müssen sich auf eine neue Generation von Bewohnern vorbereiten, um auch in Zukunft attraktiv zu sein. WLAN entwickelt zum Qualitätskriterium. Nicht nur für die Bewohner, sondern auch für die Menschen, die dort arbeiten. Entdecken Sie die Möglichkeiten, die Ihnen eWLAN® mit seinen professionellen WLAN-Lösungen bietet.

Digitales Lernen durch eWLAN

Bitkom unterstützt "DigitalPakt jetzt"

Ein Zusammenschluss aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft hat die Politik aufgefordert, den Weg für den DigitalPakt für Schulen frei zu machen. Der Bund hatte den Bundesländern fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen in Aussicht gestellt. Voraussetzung ist eine Änderung des Grundgesetzes. Diese wird aber von den Bundesländern blockiert, weil sie um ihre Eigenständigkeit in der Bildung fürchten.

Frau mit Smartphone in der Hand in einer Shopping Mail

Interaktiver Einkauf – Infotainment im Handel nimmt zu

Der Point of Sale (POS) muss digitaler werden – davon ist der Handel überzeugt. Doch wie sehen das die Endverbraucher? Aktuelle Umfragen zeigen, dass 71 Prozent der Shopper über 50 Jahre immer noch den klassischen Einkaufszettel benutzen. Die 18- bis 29-Jährigen sind hingegen nicht ganz so konservativ: Hier sind es immerhin 24 Prozent, die Apps von bekannten Marken zur Einkaufsplanung verwenden.

Schüler im digitalen Klassenzimmer

Digitalpakt auf Eis

Die Bundesländer haben am 5. Dezember die Grundgesetzänderung gestoppt, mit der eine bessere digitale Ausstattung der Schulen ermöglicht werden sollte. Und so können die insgesamt fünf Milliarden Euro an Bundesmitteln für Computer und IT-Technik nicht – wie im Rahmen des Digitalpakts geplant – ab Januar fließen. Wie es mit dem Digitalpakt weitergeht, ist momentan völlig offen ...

Schüler mit Tablets im Klassenzimmer

E-Book statt Schulbuch

Sie sind leichter, innovativer und meist aktueller als klassische Schulbücher: E-Books gehören für jeden dritten Befragten zu einem digital unterstützten Unterricht. 32 Prozent sind der Meinung, dass klassische Schulbücher von gestern sind und durch digitale Medien wie E-Books ersetzt werden sollten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.012 Personen in Deutschland ab 16 Jahren, die der Digitalverband Bitkom in Auftrag gegeben hatte.

Frau mit VR Brille im Industrieumfeld

Augmented Reality in der Industrie

Der Einsatz von Augmented Reality in der Industrie bringt viele Vorteile mit sich. Unter anderem bekommen Techniker die Möglichkeit, Fehler an Maschinen schneller zu finden und zu beheben. Auf diese Weise sparen Unternehmen Zeit und Geld.

Mitarbeiter in Lagerhalle

Digital Signage in der Industrie

Eine intelligente Vernetzung von Maschinen, Anlagen und Daten ist die große Herausforderung der Industrie der Zukunft. In diesem Zusammenhang wird die Produktionsdatenvisualisierung aller angeschlossenen Maschinen und Prozesse eine wichtige Funktion übernehmen.