Ingenieur prüft Industrieanlage

Hochverfügbares WLAN für die Industrie 4.0

WLAN hat sich in den vergangenen Jahren erheblich weiterentwickelt. So können Daten heute merklich schneller und stabiler übertragen werden. Darüber hinaus sorgen neue Endgeräte und Anwendungen auch in der Shop-Floor-Umgebung für echten Mehrwert. Diese Entwicklung hat den Effekt, dass WLAN auch im Bereich Industrie 4.0 eine entscheidende Bedeutung zukommt.

Im Vergleich zu einer festen Verkabelung sorgt WLAN in der Produktion für eine flexible Datenübertragung zwischen Maschinen. Zudem können Mitarbeiter über das WLAN ganz einfach auf Geräte, Anwendungen und Daten zugreifen. Das heißt, Unternehmen profitieren von einer höheren Mobilität und Kosteneffizienz, wenn sie sich dafür entscheiden, die Produktion auf diese Weise zu vernetzen.

WLAN in der Industrie 4.0 muss spezielle Anforderungen erfüllen

Während WLAN in der Büroumgebung eine flächendeckende Bereitstellung, hohe Performance, Anbindung vieler Teilnehmer, Sicherheit und ein einfaches Management wichtig sind, erfordert WLAN im bisherigen Industrieumfeld eine produktionsbezogene punktuelle Bereitstellung, Ausfallsicherheit, Zuverlässigkeit, Robustheit und eine einfache sowie schnelle Wiederherstellbarkeit.

Um die mobilen Anwendungen und auch die streng getakteten Produktionsprozesse durch Hochverfügbarkeit zu unterstützen, müssen künftige IT-Infrastrukturen im Industrie 4.0-Umfeld die Mehrwerte beider Welten zusammenfassen. Dabei sollte beachtet werden, dass große Produktionshallen mit viel Metall und anderen Störfaktoren höhere Anforderungen an die WLAN-Infrastrukturen stellen.

Hinzu kommt, dass die Bestandteile des WLAN-Netzes auch in Umgebungen mit Staub, Feuchtigkeit, großer Hitze oder Kälte funktionieren müssen. Zudem ist eine gewisse Robustheit und Stabilität zu gewährleisten. Daher werden stoßfeste Gehäuse und häufig auch andere Anschlüsse als in der Büroumgebung genutzt.

Industrie-WLAN muss zuverlässig und verfügbar sein

Auch das extreme Datenwachstum stellt eine Herausforderung dar. Alle Inhalte müssen über das gleiche Medium bewältigt werden und beanspruchen die vorhandene Bandbreite. Darüber hinaus nutzen andere drahtlose Verfahren denselben Funkbereich wie Bluetooth-Anwendungen oder Gebäudeüberwachungssysteme.

Sind Kanäle belegt oder überschneiden sich Frequenzen, sind Störungen keine Seltenheit. Diese gilt es, durch ein hoch performantes Industrie-WLAN auszuschließen. Mehr noch, ein professionelles, innovatives Industrie-WLAN sorgt jederzeit für eine reibungslose Verbindung beim Roaming und gewährleistet zudem den Datenempfang zu einer definierten Ankunftszeit.

Dazu entwickelt eWLAN® professionelle Industrie-WLAN-Lösungen, die perfekt auf den individuellen Bedarf von Unternehmens und ihren Bedürfnissen abgestimmt sind. Erfahren Sie hier mehr über eWLAN® in der Industrie. Lesen Sie auch unseren nächsten Beitrag „Industrie-WLAN – für mehr Komfort und Sicherheit“, der in der kommenden Woche erscheinen wird.