Frau mit Smartphone und Einkaufstaschen in der Hand

Beacon-Lösungen für die smarte Kundenansprache im Einzelhandel

Die Digitalisierung verändert den Handel. Und das in einem enormen Tempo.  
Das zeigt auch die Erhebung zu „Trends im Handel 2025“ von KPMG, EHI Retail Institut, HDE und Kantar TNS. Zu den zweitwichtigsten IT-Trends im Handel zählen für 57 Prozent der Befragten mobile Anwendungen. Zum einen für die interne Nutzung des Filialpersonals und zum anderen im Hinblick auf die wachsende Bedeutung des Smartphones auf Endkundenseite für die Verkaufsprozesse. Darunter fallen digitale Coupons, eigene Smartphone-Apps der Händler und Mobile Payment. 

Auch sogenannte Beacons sind digitale Innovationen, die das Einkaufserlebnis der Konsumenten verändern. Mittels einer Beacon-Infrastruktur kann die eigene App zum cleveren Marketing-Tool werden. Denn sie ermöglicht die direkte, lokalisierte Ansprache des Kunden. 

Vorteile durch den Einsatz von Beacons   

Beacons bieten dem Einzelhandel viele Möglichkeiten. Anders als beispielsweise bei QR-Codes, muss der Kunde hierbei nicht selbst aktiv werden. Befindet sich ein Kunde in unmittelbarer Umgebung des Geschäfts, kann er bereits per Push-Nachricht begrüßt oder auf aktuelle Angebote aufmerksam gemacht werden. Im Geschäft selbst können – dank dem Location-based Service – Rabattaktionen oder Infos zu den Waren aktiviert werden, die sich im Warenregal in Nähe des Kunden befinden. Zudem kann der Kunde von seinem Standort zu einem anderen Punkt im Laden gelenkt werden. 

Um Echtzeit-Marketing per Beacons zu betreiben, lohnt es sich, den Kunden einen kostenlosen Hotspot zur Verfügung zu stellen. Denn wer sich im WLAN-Netz befindet, öffnet auch eher die App des Unternehmens.


So funktioniert die Beacon-Technologie 

Beacon-Infrastrukturen ermöglichen es Informationen mobil, sicher und effizient zu übertragen. Sie bestehen aus einzelnen Beacons – kleinen batteriegetriebenen Geräten. Diese senden Bluetooth-Signale aus. Hat der Kunde die App des Unternehmens installiert und Bluetooth aktiviert, kann er so Informationen auf seinem Smartphone empfangen, sobald er sich im Wirkungskreis eines Beacons befindet. 

Die Reichweite der Beacons liegt je nach Hersteller zwischen 30 und 70 Metern. Die Geräte können an beliebigen Stellen installiert werden. Sind mehrere Beacons platziert, kann der Standort des Empfängers leicht ermittelt werden. 

Shopping im stationären Handel wird smarter. Damit steigen auch die Anforderungen an die entsrpechende Infrastruktur. 
Mit einem öffentlichen WLAN oder einer Beacon-Infrastruktur bieten Sie ihren Kunden einen echten Mehrwert. Für eine professionelle Umsetzung empfiehlt es sich Experten einzuschalten. Unsere eWLAN® Premium Partner beraten Sie gerne und finden gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche Lösung für Ihre individuellen Anforderungen. Mehr Infos über eWLAN® Lösungen für den Einzelhandel finden sie hier.

Lesen Sie auch unsere folgenden Blogposts: