Rathaus Gemeinde Algermissen

Mit eWLAN® Schritt für Schritt zur digitalen Gemeinde - Jetzt für WiFi4EU registrieren

Öffentlicher Gastzugang mit Bürgerportal als echter Mehrwert für Algermissen

Wie hält man die Bürger auf dem Land, während es immer mehr Menschen in Städte und größere Ortschaften zieht?

Diese Frage hat sich auch Wolfgang Moegerle gestellt. Er ist Bürgermeister der Gemeinde Algermissen und ihm ist klar: Das Image der ländlichen Gemeinde muss aufpoliert werden, um weiterhin für viele Bewohner ein attraktiver Wohnort mit hoher Lebensqualität zu bleiben. 
Die Gemeinde Algermissen bietet nicht nur eine hohe Lebensqualität, sondern ist – wie die gesamte Region Hildesheim – auch ein beliebtes Ziel bei Radtouristen. Neben lohnenswerten Orten wie dem Spiel- und Erholungsgebiet am nördlichen Ortsrand, dem Heimatmuseum und einem Naturlehrpfad sollen nun zusätzliche Anreize geschaffen werden, um nach Algermissen zu kommen und auch dort zu bleiben. Free-Wifi ist spätestens mit der App Rad-Navi-Niedersachsen in der kompletten Region ein großes Thema. Durch das zukunftsweisende City-WLAN von eWLAN® sollen nun zusätzliche Servicedienstleistungen für Bürger und Touristen zur Verfügung gestellt und Veranstaltungsangebote über den öffentlichen Gastzugang kommuniziert werden.  


Rundumbetreuung für leistungsstarkes Gemeinde-WLAN
Im Vorfeld des Projekts führte der regionale eWLAN® Premium Partner mit dem Bürgermeister Wolfang Moegerle ausführliche Gespräche, um den Bedarf abzustecken und Details abzustimmen. Gewünscht war neben dem öffentlichen WLAN-Zugang ein Portal zur Bürgerinformation. Das Rathaus mitsamt der Umgebung, das Gemeindezentrum, das Feuerwehrhaus und auch ein Jugendraum sollten mit einem freien und geregelten Gästezugang ausgestattet werden. Wichtig war dabei, dass der freie Internetzugang auch für Jugendliche geeignet ist. Deshalb musste gewährleistet sein, dass zu keiner Zeit jugendgefährdende Inhalte angezeigt werden. 
Das neue City-WLAN wurde Anfang 2019 von Wolfgang Moegerle und dem regionalen eWLAN® Premium Partner eingeweiht.


Gastzugang als Bürgerportal und Marketing-Tool nutzbar
So einfach funktioniert das Bürgerportal: Hat der Nutzer sich einmal in das Gemeindenetz eingeloggt, erkennt das mobile Endgerät sofort, wenn an anderer Stelle das Netz zur Verfügung steht und stellt automatisch eine Verbindung her. Alles ganz ohne aktives Zutun des Anwenders. Der Besucher findet auf dem Gästeportal einen Veranstaltungskalender. Dieser „Regionale Kulturfahrplan“ weist den Nutzer auf aktuelle Veranstaltungen in und um Algermissen hin. 
Das freie WLAN-Netz ist der erste Schritt zu einem standortübergreifenden Gemeindenetz. Das City-WLAN soll nun weiter ausgebaut und auf alle anderen Feuerwehren, Jugendzentren und Einkaufsstraßen der Ortschaften Algermissens erweitert werden. Auch der Ausbau des Gemeindenetzes auf zusätzliche öffentliche Einrichtungen und Plätze ist möglich. 
Zukünftig soll das City-WLAN auch als Marketing-Tool für den Einzelhandel zum Einsatz kommen. Hier können Gewerbetreibende dann zum Beispiel Werbung schalten und über das Gastportal Gutscheincodes verteilen. Zudem soll das Bürgerportal mit weiteren nützlichen Service-Informationen gefüllt werden.
Den ganzen Projektbericht können Sie hier downloaden.

Kennen Sie die Fördergelder der Aktion „WiFi4EU“? 
Die EU Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, den Bürgern kostenlosen Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen überall in Europa anzubieten.
Gemeinden können Gutscheine im Wert von 15 000 Euro für die Installation von WLAN-Netzen beantragen. Die Hotspots sollen an Orten eingerichtet werden, an denen noch kein kostenloses WLAN-Angebot verfügbar ist. Sie können mit dem WiFi4EU-Gutschein auch ein hochwertigeres Projekt teilfinanzieren, neue Geräte kaufen oder alte aufrüsten und durch die neueste und beste auf dem Markt verfügbare ersetzen. 
Gemeinden, die einen Gutschein erhalten, müssen mindestens drei Jahre lang für den Internetzugang und die Wartung der Ausrüstung zahlen, um eine kostenlose und hochwertige WLAN-Internetanbindung zu gewährleisten.
Aber aufgepasst! Die Registrierung kann zwar jederzeit erfolgen, die Anträge können aber jeweils nur zu bestimmten Zeitfenstern, so genannten „Calls“ eingereicht werden! Gemeinden sollten diese - vielleicht letzte - Chance auf eine EU-Förderung ihres Gemeinde-WLAN nutzen und sich bereits jetzt registrieren, um rechtzeitig über die Öffnung für Anträge informiert zu werden!

Aktueller Stand 17.03.2020: Die 4. und vorerst letzte Aktion wurde aufgrund der Corona-Krise verschoben:

https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/urgent-wifi4eu-call-update 


Weitere Infos zu WiFi4EU inkl. Link zur Registrierung hier.

Sie möchten Ihre Gemeinde fit für die Zukunft machen und interessieren sich für eine professionelle WLAN-Lösung? Dann fragen Sie gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin an. Unsere Partner beraten Sie gerne ausführlich, um mit Ihnen gemeinsam die optimale WLAN-Lösung zu planen. Hier  finden Sie schnell und einfach den Ansprechpartner in Ihrer Nähe. 

Mehr Infos? Gerne! Stöbern Sie doch in unseren Projektberichten zum Thema WLAN in den verschiedenen Branchen oder bleiben Sie mit unseren Blogbeiträgen auf dem Laufenden.